Vielfalt bewahren, auf dem Feld und dem Teller – Chiemgaukorn

Werbung

Vielfalt ist ein Gewinn für die Natur.

Viele Blüten besuchende Insekten nutzen die Blüten von zum Beispiel- Lein, Leindotter, Hanf, Bohnen, Erbsen, Linsen und Buchweizen. Die hohen, nicht chemischen verkürzten Urgetreidebestände dienen als Unterschlupf für Reh, Feldhase und Dachs. Lichte Bestände , wie sie Emmer und Einkorn bieten, sind für Bodenbrüter, wie die bedrohte Feldlerche oder Fasane, wichtig zum Brüten. Auch eine bodenschonende Bewirtschaftung liegt Chiemgaukorn sehr am Herzen.

Im wunderschönen Voralpenland nahe dem Chiemsee im Chiemgau bewirtschaften seit 2005 Stefan & Julia, ihre beiden Töchter ihren Hof, nach den Biorichtlinien und sind durch den Bio- Verband Naturland zertifiziert. Stefan und Julia sind bemüht Lebensmittel herzustellen, die den Namen “ Mittel zum Leben“ auch verdienen. Hierbei wird auf eine größtmögliche Vielfalt- da beide der Meinung sind, dass dies der einzige Weg zu gesunden Natur und einer ausgewogenen Ernährung ist. Und auch kulinarisch haben die besonderen Früchte, die beide säen und ernten einen ganz einzigartigen Wert. So wachsen in manchen Jahren über zwanzig verschiedene Kulturpflanzenarten auf ihren Feldern, viele davon längst in Vergangenheit geratene Spezialitäten.

Neben ihren Hofladen findet man ein großes Sortiment im Hofladen- Onlineshop. Backhelfer, Kochzutaten, Nützliches und Schönes findet man dort sofort neben den Klassikern ,wie dem Bayerischen Reis, Nudeln, Koch- und Backmischungen aus unserer Hofmanufaktur, kaltgepresste Öle aus unserer Ölmühle sowie Mehlen, Linsen, Buchweizenprodukten oder Braunhirse. Es gibt wirklich einiges zu entdecken. Die Chiemgaukorn-Produkte stammen größtenteils aus eigener Ernte von Feldern im oberbayerischen Chiemgau.

Bayrischer Reis

 

Reis aus Bayern? Hmm das fand ich anfangs merkwürdig, da man ja weiß das Reis aus anderen Ländern stammt. Bei dieser Spezialität handelt es sich nicht um Reis im botanischen Sinne, sondern um poliertes Getreide. Stefan & Julia bauen auf ihrem Naturhof alte Getreidesorten an, die eine hohe Nährstoffdichte und hochwertiges Protein aufweisen, verarbeitet werden diese zu “ Bayrischem Reis“. Dieser „urgetreide Mix“ enthält Perl-Emmer, Perl-Einkorn und Perl- Dinkel. Durch das polieren der Getreidekörner nimmt das Getreide mehr Wasser auf, was die Kochzeit erheblich reduziert- ein Einweichen der Körner ist nicht nötig. Der Bayrische Reis eignet sich als Füllung für Gemüse, kann wie Reis als Beilage verwendet werden und schmeckt köstlich als Salat oder Bratlinge.

 

Einhorn – Keks Backmischung:

Die Backmischung ist mit einem Keks Ausstecher Einhorn liebevoll gestaltet. Auf der Rückseite der Backmischung findet man die Zubereitung der Einhorn Kekse und was man noch benötigt-

100 Gramm Kalte Butter, Margarine oder Kokosöl.Die Bio- Zutaten- Einkorn- Vollkornmehrl, Rübenzucker, Ceylon- Zimt und Kurkuma. Das Mehl stammt aus Getreide aus eigenem Anbau von Chiemgaukorn. Die 270 Gramm Backmischung reicht für 35 bis 40 Kekse mit dem Einhorn Ausstecher, also zwei Backbleche. Wir hatten zu Ostern einige Einhorn Kekse gebacken und meine Tochter wollte mit ihrem Hasen Ausstecher aus der Backmischung auch einige ausstechen, so gab es an Ostern bei uns eben nicht nur lecker gebackene Einhorn Kekse, sondern auch einige Hasen Kekse.

Die Zubereitung war ganz einfach, die fertige Backmischung mit der kalten Butter zu einem gleichmäßigen Teig verkneten.

Für eine Stunde den Teig in den Kühlschrank ruhen lassen und danach auf eine bemehlte Fläche mit einem Nudelholz ausrollen. Bei Keksteige verwende ich immer noch eine Folie, damit der Teig nicht am Nudelholz kleben bleibt.

Das Ausstechen mit dem Einhorn Ausstecher ging wunderbar. Alle ausgestochene Kekse auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech platzieren, wir hatten wirklich zwei Backbleche aus der Backmischung bekommen.Für 10 Minuten wurden sie im vorgeheizten Backofen gebacken, nach der Backzeit die Kekse abkühlen lassen und genießen. Uns haben sie sehr gemundet und für unsere Keksdose sind leider keine über geblieben.

Neben der Einhorn Keksbackmischung findet ihr noch einige andere Backmischungen, wie wäre es mit Drachen Feuer Keksbackmischung,  Schutzengel Backmischung, Glickskeks Backmischung oder Harmonie Backmischung.

Chiemgauer Knuspertaler  Gemüsegarten :

Durch das Sichtfenster kann man sehr gut die Bio Zutaten sehen, Buchweizen, Gemüse- und Kräuter- Tomaten, Karotten, Paprika, Knollensellerie, Zwiebeln, Petersilie, Knoblauch, Liebstöckel und Steinsalz. auch hier findet man auf der Rückseite alle wichtigen Informationen zur Zubereitung und die Zutaten.Die 200 Gramm  ergeben circa 15 Knuspertaler. Den Packungsinhalt einfach mit 300 ml heißem Wasser übergießen, gründlich verrühren und dann für 8 Minuten quellen lassen, aus der Masse Taler formen und in Öl von beiden Seiten knusprig braten. Man sie warm und kalt genießen , auch ideal für unterwegs.

Wir sind von Chiemgaukorn begeistert, hier findet jeder etwas nach seinem Geschmack, ob ihr auf der Suche nach Geschenken seit, oder ob ihr gerne kocht mit regionalem Urgetreide , das Sortiment ist im  Online-Hofladen von Backhelfer, Kochzutaten, Nützliches und Schönes findet man neben den  Klassikern ,wie dem Bayerischen Reis, Nudeln, Koch- und Backmischungen aus der Hofmanufaktur, kaltgepresste Öle aus unserer Ölmühle sowie Mehlen, Linsen, Buchweizenprodukten oder Braunhirse. Eine Fülle feiner Lebensmittel für den täglichen Bedarf an. Darunter ganze Körner, unterschiedlich fein gemahlene Mehle, Grieß und andere Getreideprodukte wie z.B. den Bayerischen Reis. In der hofeigenen Ölmühle werden laufend frisch wertvolle und geschmacklich hervorragende kaltgepresste Öle hergestellt, wie z.B. Leindotteröl, das sich, obwohl noch recht unbekannt, wachsender Beliebtheit erfreut. Außerdem gibt es Leinöl und Hanföl aus eigener schonender Ernte und Herstellung.

Chiemgaukorn  kann auch stolz auf einige Auszeichnungen Bayerns Beste Bio-Produkte sein, unter anderem GOLD für Cheimgauer Knuspertaler, GOLD für den Bayrischen Reis und Silber für das Leindotteröl.

 

 

Die oben gezeigte Produkte erhielt ich kostenfrei/verkünstigt und bedingungslos . Bitte beachtet, dass es sich allein um meine/unsere Meinung/Erfahrung handelt.Enthält Werbung.

10 Kommentare

  1. Huhu Leane,

    ich find’s super – auch als Geschenkidee nicht zu verachten. Der „Bayerische Reis“ hat mich total neugierig gemacht. 🙂

    Einen schönen Wochenteiler und herzliche Grüße – Tati

  2. Liebe Leane,
    wow, vielen Dank für den tollen Tipp!
    Ich esse seit Jahren kein reis mehr, nur noch „Dinkel wie Reis“. Der “ Bayrische Reis“ hört sich toll an, vor allem wegen Emmer, Einkorn und Dinkel als Zutaten.
    Auch die Chiemgauer Knuspertaler Gemüsegarten sehen sehr lecker aus.
    Herzliche Grüße,
    Annette

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.