„Die Geister aus meinem Backofen“ – passend zu Halloween

Kleine süße Geister „spuckten“ heute aus meinem „Zauberbackofen“ 🙂

Passend zu Halloween zaubert man aus einfache Zutaten die Baiser- Geister.

Zwei Eier, die werden getrennt. Das Eigelb bekam unsere Fellnase in sein Futter .

Die beiden Eiweiße mit eine Prise Salz, ein paar Tropfen Zitronensaft steif schlagen, am besten mit einem Handrührmixer. Das Eiweiß sollte schnittfest sein, die 100 Gramm Zucker langsam dazu rieseln lassen und weiter schlagen. Der Zucker soll sich vollständig auflösen, wenn die Masse glänzt und steife Spitzen bildet ist die Eiweißmasse fertig.

Meinen „Zauberbackofen“ hatte ich auf 100 Grad vorgeheizt und das Backblech mit Backpapier ausgelegt.

In einem Spritzbeutel mit einer großen Lochtülle die Baiser Masse geben und auf das Backpapier kleine Geister auf spritzen.

Nach einer Stunde backen, lässt man die kleinen Geister im Backofen auskühlen.

Zum Verzieren kann man Lebensmittelfarbe für Augen , Mund  und Nase nehmen.

Schön oder auch gruselig anrichten und nun kann Halloween kommen . Auch als Mitbringsel für Freunde zu Halloweebpartys bestens geeignet 🙂

Was sagt ihr zu den kleinen Geister , die ich rief ? 🙂

 

7 Kommentare

  1. Schön gruselig! Wenn du magst, darfst du diese tollen Geister gern auch noch nachträglich bei meiner Spuchtober-Aktion im pamelopee-Blog verlinken, sofern noch nicht geschehen.
    Sei ganz lieb gegrüßt
    Pamela

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.