Raffaello Cupcakes

Hallo Zusammen!

Ein neues Rezept habe ich gestern ausprobiert , mit einigen Pannen, aber He es gibt schlimmeres , oder?

Diese Muffins sind ja nicht ohne Grund so populär , sie sind praktisch und die kleinen Kuchen kann man nach seinem Geschmack gebacken werden.

Raffaello Cupcakes :

Für den Teig :

  • halbes Päckchen Backpulver , 200 Gramm Butter , 3 Eier , 360 Gramm Mehl , 20 Raffaellos , ein Päckchen Vanillezucker , 240 Gramm Zucker und 300 ml Milch

Für die Creme:

  • 140 Gramm Butter , 250 Gramm Pudding , 50 Gramm Puderzucker

Zubereitung des Teigs :
Die 3 Eier vorher trennen .
Zuerst die Butter mit dem Zucker gut verrühren , die Eigelbe einzeln dabei unterrühren.
Die Eiweiße in eine andere Schüssel steif schlagen .
Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch und Eischnee unter die Buttermasse rühren.

In Muffinförmchen geben und in die Mitte ein Raffaello setzten , dann noch mal einen Klecks Teig darauf , fertig für den Backofen. 
Bei 180 Grad ( vorgeheizt) dann circa 20 Minuten backen.

Die Cremezubereitung :
Den Pudding , wie auf der Packung beschrieben zubereiten und abkühlen lassen – Zimmertemperatur.
Die Butter mit dem Puderzucker schlagen und den Pudding Löffelweise dazu geben , dann auf die abgekühlten Cupcakes mit einem Spritzbeutel spritzen .

Zum Glück hatte ich eine große Packung Raffaello gekauft 🙂 Meine Tochter mag diese ja , ich bin ja nicht so wirklich der Kokosfan, aber bei diesen Cupcakes konnte ich vom Geschmack her nicht meckern.
Leider ist mir am Anfang ein kleines Missgeschick passiert , anstatt eine halbe Tüte Backpulver , hatte ich die ganze genommen , na gut dachte ich , wird nicht so schlimm sein 🙂
Für die Cremezubereitung hatte ich noch Vanillepudding im Kühlschrank , also brauchte ich keinen kochen 🙂
Im Moment besitze ich nur ein Muffinblech , aber ich hoffe auf ein weiteres – ist ja bald Ostern , lach.
Da die Menge des Teigs gigantisch war , habe ich einfach die anderen Muffinförmchen auf ein normales Backblech gesetzt . Beim Befüllen der Muffinförmchen habe ich wohl etwas zu viel Teig hinein gegeben , denn der Teig lief  aus den Muffinförmchen. Egal dachte ich , mal sehen wie es wird .
Und ich sagte gut sehen ja aus wie Spiegeleier Muffins , ist ja bald Ostern 😉
Nun lass ich einfach Bilder „sprechen“:

Mit der Creme sehen sie dann nicht mehr so “ Schlimm“ nach “ Eiermuffins“ aus :-)Und hier seht ihr den Raffaello in dem Cupcakes :

Insgesamt hatte ich aus dem teig 22 Raffaello Cupcakes heraus bekommen , so das ich heute sogar noch Feierabend zu einer leckeren Tasse Kaffee zwei davon geniessen konnte .

Das war es wieder kurz von mir , bis bald!
Liebe Grüße Leane 🙂

8 Kommentare

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.