Max Factor False Lash Epic Mascara

 “ Man wird nicht glamouriös geboren, Glamour ist etwas das Erschaffen wird “ – Max Factor

Da hat der
Erfinder des Make ups Recht. Im goldenen Zeitalter Hollywoods gab es
für die Stars nur einen Namen in Sachen Make up – Max Factor , der
Visionär, Make-up Artist, Perückenmacher und Erfinder .
Max
Factor wurde in Russland geboren und ging 1904 nach Amerika. Er wählte
Los Angeles, um näher an der Filmbranche zu sein. Sein Name machte sich
dort sehr beliebt und arbeitete schon bald mit den  wichtigsten
Hollywoodstars zusammen. An einer eigenen Kosmetiklinie arbeitete er
auch, diese sollte auf Leinwänden glamouriös, natürlich und nicht
maskenhaft wirken. Die Produkte und Techniken, die Max Factor für die
Filmindustrie und seine Hoolywoodklienenten schuf, brachten ihm sogar
einen Oscar ein.
Doch
es war seine Überzeugung, dass alle Frauen Glamourios sein konnten,
wenn man ihnen die richtigen Produkte und entsprechende Anleitung gab.
Vom
Mascara über Foundation und Eyeshadow bis zu Lipgloss- Max Factor gab
die richtigen Produkte und Kniffe der Make up Kunst in die richtigen
Hände aller Frauen, um ihnen die Möglichkeit zugeben jeden Tag ihr
eigenes Glamour Statement zu machen.
Heute
stelle ich euch weitere Produkte von Max Factor vor, an dieser Stelle
möchten sich neben meinen beiden Töchter auch ich mich herzlich bei Brandzeichen , sowie Max Factor für das Testpaket bedanken.

Die stetige steigende Qualität hochauflösender Bilder bringt jedes noch so kleine Detail des Make ups zur Geltung. Um diesen Anspruch gerecht zu werden, präsentiert Max Factor einen neuen Mascara, der mit 
Max Factor präsentiert einen neuen Mascara, der Max Factor False Lash Epic Mascara 


Der neue Mascara mit seinem Designe sieht, wie ich finde gelungen aus, goldfarbend und in der Mitte die goldfarbende Schrift auf schwarzen Hintergrund.
Das Öffnen geht ganz einfach. Uns fiel sofort auf, das nicht so viel Wimperntusche auf der genial aussehene Bürste zusehen ist, das hatten wir schon oft bei anderen Mascaras und das hatten wir dann immer abgestriefen. Hier ist es zum Glück nicht so.
Beim Auftragen liegt der Mascara auch sehr gut in der Hand.

Der Mascara mit seiner innovativen Bürtse erreicht jede noch so feine Wimper. Die Wimpertusche erfasst jedes einzelne Härrchen des Wimperkranzes direkt am Ansatz. Die innovative Farbformulierung des Flase Lash Epic Mascara verleiht natürlichen Glanz und betont die Augenpartie.
Die Kugelspitze, mit einfach leichten Auf- und Abwärstbewegungen in den Augenwinkel auftragen, m selbst feinste Härrchen zu erreichen.

Vier verschiedene Borstenarten erfassen jedes Härchen, umhüllen es mit Farbe und bringen es zur Geltung.
Meine jüngste Tochter war ebenso vom Mascara begeistert, wie ich.

Die Kombinationsbürtse besteht aus :

  • Bürstenkörper : Die geschwungene Borsten des Bürstenköroers trennen und definieren die Wimpern, während die flachen Borsten die intensivierende Farbformulierung auftragen
  • Zoom-Effekt-Kugelspitze : Die innovative Kugelspitze bestehend aus kugelförmigen und flachen Borsten, werden speziell zum Modelieren und Nachbessern von schwer erreichbaren Wimpern entwickelt

Niedrig schmelzendes Wachs für eine unvergessliche geschmeidiges Auftrageerlebnis. Hohe Hitzebeständigkeit der Formulierung verhindert Verschmieren über den ganzen Tag hinweg.
Ab September 2016 in den Farben Black und Black/ Brown im Handel für circa 12,99 Euro erhältlich.

Wir können euch den neuen Max Factor False Lash Epic Mascara empfehlen, oder kennt ihr ihn schon ?
Wie ihr oben gesehen habt, gab es noch drei weitere Make up Produkte, von diesen werde ich euch noch berichten.

5 Kommentare

  1. Ich mag die Mascara auch total gern.

    Hatte aber erst Probleme mit dem kugligen kleinen Bürstchen am Bürstenende.Man kommt zwar gut an die allerkleinsten Wimpern damit, aber ich hatte Angst piek mir in die Augen. Ohne Brille ist immerschlecht für mich.

    LG Martina

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.