Leckerbissen von Elbe Obst

Hallo zusammen !

Obst ist gesund , bei uns gibt es jeden Tag frisches Obst . Am liebsten Äpfel , ihr denkt nun bestimmt , na das bestimmt wegen unseren Pferden 🙂 , nein auch wir essen sie gerne und es gibt echt so viele Sorten.
Heute möchte ich euch von Elbe-Obst  berichten.

Die Elbe-Obst Vertriebsgesellschaft mbH besteht aus einem 1994
geschlossenen Verbund aus Handelsbetrieben und der Elbe-Obst
Erzeugerorganisation r. V., um der Forderung nach Konzentration auf der
Beschaffungsseite zu entsprechen. Beliefert wird der
Lebensmitteleinzelhandel, der Exportmarkt, der Convenience-Sektor und
die verarbeitende Industrie.

Auf den nährstoffreichen Böden im Urstromtal der Elbe wird seit über 600
Jahren Kern-, Stein- und Beerenobst angebaut, wobei der Apfel das
Hauptptodukt ist. Die Obstanbauregion „Altes Land“ hat sich westlich von
Hamburg entlang der linksseitigen Flußniederung der Elbe ausgedehnt.
Die weit in den Mündungstrichter der Elbe reichende Nordsee sorgt für
einen maritimen Klimaraum.

Erfolgreich wurde in den vergangenen Jahren die Modernisierung des
Sortenspektrums bei Kernobst im Anbaugebiet eingeleitet. Neu
hinzugekommen sind die Apfelsorten Red Prince, Rubens und Kanzi.
Zugelegt haben außerdem Braeburn und Gala. Zu den Bestandssorten gehören
Jonagold, Elstar, Jonagored, Roter Boskoop, Gloster und Golden
Delicious. Regionale Sorten sind Holsteiner Cox, Cox Orange und Ingrid
Marie. Zu den Frühsorten gehören vorrangig Roter Grafensteiner und
Jamba. Bei den Birnen werden vor allem Alexander Lucas, Conference und
Köstliche von Charneux angebaut.

Kennt ihr die Sorte KANZI ?

Kanzi ist einen Kreuzung aus Gala und Braebum .Es ist eine mittelgroße Frucht mit einer glatten Schale.
Das Fruchtfleisch ist fest , und knackig saftig.
Dieser zweifarbige Apfel , mit einer roten und einer grün gelben Seite . Durch das ausgewogene Zucker-Säure-Verhältnis hat Kanzi einen hervorragenden Geschmack.

Diese kleinen , roten Leckerbissen kann man am besten pur bei allen möglichen Gelegenheiten – als Energielieferant nach dem Sport , als Pausenmahlzeit in der Schule oder Beruf , als Vitaminbombe bei Erkältungen oder einfach als erfrischenden Snack für zwischendurch.

Ein verführischer Apfel , unwiderstehlich lecker .
Sein feiner Geschmack und sein glänzendes , hellrotes Äußeres machen ihn zum geborenen Verführer .

Kanzi ist ein besonderer Apfel ,die Kombination aus dem saftigen Gala und dem frisch-süßem Braebum – beide Sorten gehören ja zu den vier beliebtesten Äpfeln Deutschlands – ist hier echt gelungen.

Ein Biss in den festen Apfel mit prickelnd frischem , saftigem Fruchtfleisch begeistert jeden Genießer .

Eigentlich backe ich ja auch gerne Kuchen , zum Beispiel Apfelkuchen , aber diese Sorte war so schnell verspeist , da hatte ich keine Chance 🙂
Uns allen hat er sehr geschmeckt .Knackig saftig und das Fruchtfleisch war fest , genial.

Kennt ihr Kanzi Äpfel?

Das war es wieder von mir, bis bald!
Liebe Grüße Leane 🙂

10 Kommentare

  1. Unsere kleine liebt Äpfel seitdem haben wir immer welche da 🙂 Meist wechseln wir uns mit den Sorten ab, deine hört sich toll an. Ich danke dir das du diese Woche so oft auf meinem Blog vorbei geschaut hast, durch den täglichen Englischkurs und den Sportkurs die jetzt auch noch dazu kamen, habe ich so gut wie keine Zeit mehr…Ich wünsche dir schon mal ein schönes Wochenende. LG Desiree

  2. danke für diesen tip.. ich mag eigentlich keine äpfel weil sie manchmal so mehlig sind und süß.
    Aber diese Sorte werd ich probieren das hört sich richtig frisch an werde also geziehlt mal diese Sorte kaufen.
    Sie müssen knackig spritzig und süß-sauer sein. So wie du sie beschrieben hast.
    Klasse wenn ich dadurch eine neue Sorte probieren kann.
    ich werd jetzt wohl öfter bei dir schnüffeln..
    liebe grüße jacqueline

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.