John & John – Potato Crips

Handgemachte,extra knusprige Chips mit edlen Gewürzen – das ist die Leidenschaft der Freunde John&John aus einem kleinen Örtchen in Süd- England. Der Eine,der Kartoffelfarmer John Farmer, bereitet aus seinen ausgewählten altenglischen Kartoffeln die weltbesten Crips zu.Schonend gewaschen werden die Kartoffeln mit der Schale in dicke Scheiben geschnitten und in hochwertigem Sonnenblumenöl Goldbraun ausgebacken.
Der andere, der Abenteurer John Sailer, bereist die Welt auf der Suche nach immer neuen besonderen Gewürzen,mit denen er die Crips seines Freundes verfeinern kann. Das Ergebnis – Außergewöhnliche Crips von höchster Qualität.

Die noch warmen Crips werden mit ausgewählten Gewürzen verfeinert und ganz frisch ab gepackt.
Jede einzelne Zutat wird von John&John mit Sorgfalt ausgesucht und weiterverarbeitet. Großen Wert wird hier auf Natürlichkeit gelegt.
Ohne künstliche Zusatzstoffen/ Konzervierungsstoffen,ohne Transfette und sie sind Glutenfrei.

Aktuell gibt es sie in sechs Sorten:

  • Deep Blue Sea Salt, Sweet Chili&Red Pepper, Aspall Cyder Vinegar, Suffolk Cheaddar& Chives,Sea Salt& Black Pepper und Mixed Roots.

John&John ermöglichte uns ein wunderbares Probierpaket, an diese Stelle vielen lieben Dank.

Schon alleine die Verpackung sieht Klasse aus :

Das Logo von John&John sieht man wunderbar abgedruckt auf einen Stoff,der an einem Kartoffelsack erinnert und wenn man den Stoff anhebt kommen diese leckeren Cripsverpackungen zum Vorschein :

In jeder Cripspackung war ein Inhalt von 40 Gramm. Das Design der Cripsverpackungen ist sehr ansprechend und macht einen neugierig oder?

John&John Deep Blue Sea Salt 
Feines pures Meersalz von den Küsten des Vorderen Orients macht die knusprigen Crisps der Sorte mit der NO.1 zu einem Gaumenschmaus für Feinschmecker. Sie sind knusprig und nicht zu salzig.

John&John Sweet Chili&Red Pepper
Die  NO.2 mit roter Paprika und süßlich- scharfer Chili aus Indien.

Man kann bei den Cripssorten sogar ein Herzcrips in der 40 Gramm Tüte entdecken 🙂

John&John Aspall Cyder Vinegar
Diese Crips mit der NO.3 sind mit edelstem Apfelessig aus dem Familienbetrieb Aspall in Suffolk.
Ein ausgezeichneter feinherber Geschmack und die Kombination leicht säuerlich passt sehr gut zu dem salzigen knusprigen Crips.Ein Gaumenschmaus .
John&John Suffolk Cheddar& Chives
Eine Cripssorte(NO.4) mit einer Gewürzmischung aus Handgemachtem Suffolk Chees von einer kleinen Familienfarm und frischem Schnittlauch.Hier konnte man den kräftigen Käsegeschmack heraus schmecken.
John&John Sea Salt & Black Pepper(NO.5)
Mit Meersalz und gestoßenem ,schwarzem Pfeffer von der west-indischen Pfefferküste.

NO.6 Mixed Roots:
Eine Mischung aus goldgelben Pastinaken, knackigen Karotten und Roter
Bete und dazu eine Prise feines Meersalz – mehr braucht es nicht, um mit
der Sorte „Mixed Roots“ aus Crispfans Gemüseliebhaber zu machen. Zumal
wenn die Roots nach traditioneller „John & John“ Art zubereitetet
werden. Dazu werden die verschiedenen Gemüsesorten in zarte Streifen
geschnitten und in reinem Sonnenblumenöl schonend ausgebacken.

Für alle Gemüseliebhaber ,wie ich 🙂 Man kann hier die Gemüsecrips im einzelnen sehr gut erkennen:

Nicht nur so zum probieren, nein zusammen mit einer leckeren Gemüsebrühe kann ich euch die wunderbare Mischung aus den goldgelben Pastinaken, knackigen Karotten und roter Bete empfehlen :

Solltet ihr unbedingt einmal probieren.

Bei John & John ist alles rein natürlich, glutenfrei, GVO frei, alle
Sorten sind geeignet für Vegetarier und die meisten Sorten sogar für
Veganer.

Alle Sorten waren ein wahrer Gaumenschmaus und diese außergewöhnlichen Crips sind von höchster Qualität.
Absolute Nachkaufempfehlung .Erhältlich sind die Handgemachten,extra knusprige Chips mit edlen Gewürzen auch bei amazon .

Vielen lieben Dank an John&John für den besonderen Test !

13 Kommentare

  1. Dankeschön =) Oh schade, ein anderes Mal sicher.

    Oh süß Herzform *lach*, da isst man doch noch lieber seine Chips. Die Chips sehen echt gut aus, müsste auch irgendwo daheim eine kleine Packung haben, gabs mal wo geschenkt xD Kein Plan wie lange die noch haltbar sind haha, sollte ich wohl mal essen. Auf Dauer denke ich aber gehen sie doch sehr ins Geld ^^ Lg

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.