Highlights of the Week

Hallo ihr Lieben!

Leider kam ich in den letzten Tagen irgendwie nicht auf meinen Blog , jeden Tag versuchte ich es , aber na ja Technik die begeistert , aber zum Glück erhielt ich dann den ein und anderen Tipp von einer lieben Blogger Freundin ,und siehe da, es hat nun Gott sei Dank geklappt. An dieser Stelle nochmals vielen lieben Dank Silke 🙂 

Nun könnt ihr euch wieder auf regelmäßige Berichte hier freuen .

In dieser Woche kam ein Überraschungsbrief bei mir an, dieser Brief war in einer Schutzhülle von der Post , da der Brief an der Seite leider offen war , aber die Überraschung von der lieben Desiree  befand sich unbeschädigt im Brief.
Vielen lieben Dank Desiree , ich mag ja Überraschungen 🙂
Da ich beim Nivea Projekt nicht dabei war , wollte Desiree mir mit drei Proben der neuen Body Milk für die Dusche eine Freude machen, was sie natürlich auch damit gemacht hat.
Darüber berichte ich euch noch extra.

Am Montag kam dann doch noch mein Bloggewinn von Andrea  endlich an. Diesmal war die Post schuld , das es so lange gedauert hatte , denn das Paket landete irgendwie , obwohl meine Adresse richtig war in einen ganz anderen Bundesland.
Auch hier sage ich vielen lieben Dank Andrea für deine Mühe . Hier seht ihr den Gewinn:

Letzte Woche hatte ich ja eine Donauwelle gebacken , gestern Abend fand ich ein Rezept in einer Zeitschrift , das ich ausprobieren wollte.
Das Originalrezept bezieht sich auf glutenfrei , in meinen Freundes – und Bekanntenkreis gibt es einige , die eben auf glutenfrei oder auch auf laktosefreie Produkte achten müssen, und das ist echt nicht einfach.

Mandelecken mit Schokolade:

Ein Leckerbissen zum Kaffee 🙂
Zutaten für für circa 84 Stück:

  • 440 Gramm glutenfreie Mehlmischung
  • 2 Teelöffel Backpulver 
  • 450 Gramm Zucker
  • 2 Esslöffel Magerquark
  • 2 Eier 
  • 2 Päckchen Vanillin Zucker
  • 600 Gramm gemahlene Mandeln ohne Haut
  • 100 Gramm Aprikosen – Konfitüre
  • 100 Gramm Zartbitter – Schokolade
  • Fett für das Backblech und Frischhaltefolie

Zubereitung:
Mehl , Backpulver und 150 Gramm Zucker mischen . 300 Gramm Butter würfeln . Mit Quark und Eiern zum Mehl geben . alles glatt verkneten , dann den Teig in Folie gewickelt für circa 30 Minuten kalt stellen.
Für den Belag 300 Gramm Butter schmelzen , 300 Gramm Zucker , Vanillin Zucker , 6 Esslöffel Wasser und Mandeln gut verrühren .

Den Mürbeteig auf einem gefetteten Backblech ( 36×41 cm) ausrollen .
Die Aprikosen Konfitüre leicht erwärmen und rühren , gleichmäßig auf den Teig verstreichen.
Die Mandelmischung darauf verteilen und glatt streichen.
Im Vorgeheizten Backofen ( E- Herd 175 Grad /Umluft : 150 Grad ,Gas : siehe Hersteller). für circa 25 Minuten backen .
Dann das Blech herausnehmen , kurz abkühlen lassen .
Noch warm in circa 42 Quadrate schneiden und diese diagonal halbieren. Die Kuchenstücke auskühlen lassen.
Schokolade hacken und schmelzen . Die gegenüberliegenden Ecken der Gebäckstücke in die Schokolade tauchen und fest werden lassen.

Wie oben gesagt ist es ein glutenfreies Rezept , ich hatte mich auf die Suche in verschiedenen Supermärkten begeben , aber leider konnte man in einigen Supermärkten nichts finden oder auf Nachfrage hieß es dann solche Produkte führen wir nicht . Über glutenfreie Produkte werde ich euch auch noch extra berichten.
Also habe ich dann eben normales Mehl genommen und nach dem Rezept dieses knusprige Gebäck zubereitet. Hier seht ihr das Ergebnis:

Dieses Leckerbissen gab es heute zum Kaffee und yammi ,lecker:-)

Nun werde ich noch rasch bei meinen Blogger Freundinnen vorbei schauen , was sie so erlebt haben.

Ich wünsche euch noch einen schönen Restsonntag, bis bald!
Liebe Grüße Leane 🙂

18 Kommentare

  1. Das mit dem Paket war echt ein Ding – aber zum Glück hat im zweiten Anlauf ja alles geklappt. Die Post fühlt sich übrigend für nichts zuständig, obwohl ich die Richtigkeit der Adresse ja schon im ersten Zustellversuch beweisen konnte. Nun soll ich einen Fehler beim Aufkleben des Adressetiketts gemacht haben…. °_°

    Ich wünsche Dir viel Spaß mit den Sachen und natürlich auch mit den Proben von Desiree – die bei mir übrigens auch ankommen sollten, aber der Umschlag war leer…. 🙁

    DHL und Deutsche Post – gibt es noch Schlimmeres?

    LG Andrea

    1. In Ausreden ist die Post nie verlegen:-(
      Das sit ja mies das nichts in deinem Umschlag drin war , bei mir hatte die Post eine Schutzhülle um den Brief getan , der auch offen war

  2. Hallo Leane,

    tolle Sachen hast du da bekommen 🙂

    Danke auch für das glutenfreie Rezept, ich werde wohl die Hälfte mal nachbackenn. Weißt du, wie haltbar sie sind und ob man die sonst einfrieren könnte?

    Wünsche dir noch einen schönesn Sonntagabend,

    LG Anke

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.