Ganz besondere Gummibären

Hallo ihr Lieben!

Gummibären bekommt man ja heute überall zu kaufen . Egal in welcher Form oder Größe.
Heute möchte ich euch nun von meinen ersten Versuch berichten , wie man halt auch Gummibärchen selber herstellen kann.

Als  erstes sollte man sich alles bereit stellen ,was man dafür benötigt.
Einen kleinen  Kochtopf und eine Schüssel . Die Zutaten dafür natürlich auch 🙂

Die Zutaten :

  • 3 Päckchen Gelatine , circa 6 Esslöffel Wasser , 3 Esslöffel Zucker , 1 bis 2 Messerspitzen Zitronensäure nach Geschmack , und circa 2 Messerspitzen Zuckerwattearoma je nach Geschmack

Die Zubereitung war eigentlich einfach , Ich habe einfach normale farblose Blattgelatine mit dem Wasser für circa 10 Minuten quellen lassen . In der Zwischenzeit habe ich dann den Zucker , die Zitronensäure und 1-2 Esslöffel Wasser in eine kleine Schüssel vermischt, dann die Gelatine erwärmen , so dass sie gerade flüssig wird und das Zuckergemisch in die Gelatine einrühren.
Nun kann man  das  Zuckerwattearoma , welches in 25 verschiedenen Geschmacksrichtungen bei funfood4you gibt , einrühren bis sich alles aufgelöst hat.
Ich habe die Gelatine in zwei Hälften geteilt und , einmal  das Zuckerwattearoma Tropic Aroma und in die andere Hälfte Waldmeister Aroma eingerührt.
Hmmm ein leckerer Duft nach Waldmeister und tropischen Früchten , nahm meine Nase wahr 🙂

Wenn die Masse etwas abgekühlt ist  , füllt man sie , zum Beispiel hatte ich noch vom Adventskalender die Plastikform , die man vorher ein wenig einölt .

Nach ungefähr 3 Stunden kann man dann testen ob die Gummibären fest geworden sind.

Nun gut wie Gummibären sehen meine nicht aus , aber ich hatte keine andere Idee , was die Plastikform bertrifft. 🙂

Hier seht ihr das Befüllen der Adventkalenderplastikform:

Und nach nicht ganz drei Stunden konnte ich sie ganz einfach aus der Form lösen .

Die Waldmeisterformen haben lecker nach Waldmeister geschmeckt , genial , sagte auch meine Tochter.
Von der Süße her werde ich nähstes Mal etwas mehr Zucker nehmen. Die Zuckermenge und ebenso die Aromamenge kann je nach Geschmack variieren kann.

Die Tropischen , nun gut da hätte ich ein wenig mehr vom Aroma einrühren können , aber es war ja auch mein erster Versuch mal ganz besondere Gummibären zu kreieren 🙂

Es ist ja bekanntlich auch noch kein Meister vom Himmel gefallen , Oder ?

Habt ihr noch ein paar Tipps für meinen nähsten Versuch , was man da noch so für Formen nehmen könnte?

Das war es wieder von mir , bis bald!
Liebe „Gummibärige“ Grüße Leane 🙂

16 Kommentare

  1. Hallo Leane , du kannst jede Form auch selber machen. Nimm Mehl z.B auf einem Backblech mit hohem Rand. Presse Deine Muster in das Mehl, so dass eine negativ Form entsteht. Dann gießt du die Gummimasse rein und wartest bis diese fest wird. So kann man alle Formen selber herstellen. Z.b ein Porschelogo vom Schlüsselanhänger oder ähnlich für den Mann…der Fantasie sind da keine Grenzen gesetzt. Mehl läßt sich nachher leicht entfernen… so machen es HARIBO & Co auch.

  2. WOW, das ist ja toll… ich würde in 1 Euro-Shops nach Eiswürfel-Förmchen Ausschau halten… da gibt es ja die wildesten Formen 😉 *ZWINKER* u. a. auch sicherlich welche, die man nutzen kann, um Spezial-Gummibärchen zu verschenken. Ich bin gespannt was du als nächstes machst. LG Susi

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.